Was versteht man unter Loadbalancing? 

Wofür benötigt man den Loadbalancer?

Unter Loadbalancing versteht man die Lastverteilung von Daten auf Servern, welche auf getrennte Hosts betrieben werden; In der secu-ring laufen die managed webserver im <<webserver Cluster>> mit einem vorgeschalteten Loadbalancer. Der Loadbalancer ist dabei das Gerät, welcher die Datenlast gleichmäßig auf die Hosts verteilt.
Das Loadbalancing ist eine technische Notwendigkeit für die gleichzeitige Bearbeitung der Anfragen, ohne dass die managed Server etwas voneinander wissen.

Ist es möglich, dass ein Loadbalancer im Cluster-System ausfällt?

Ja. Wenn das passiert, dann gibt es ein Failover auf den zweiten inaktiven Loadbalancer. Die Funktionsweise entspricht dem managed Webserver „Double“-Modell. Die Hochverfügbarkeit kann so gewährleistet werden.

 

Kundenstimme

Mit der secu-ring GmbH haben wir endlich einen kompetenten und zuverlässigen Partner für unsere Onlineplattformen gefunden. Unsere speziellen Anforderungen im Bereich Serverhosting wurden durch secu-ring genau auf unsere Bedürfnisse abgestimmt und erfolgreich umgesetzt. Dabei sind der problemlose und nette Umgang miteinander sowie der Ideenreichtum des Teams stets eine Bereicherung in unserer täglichen Arbeit. Die secu-ring GmbH ist einfach ein verlässlicher und kompetenter Geschäftspartner, den wir nur weiterempfehlen können!
22.07.2011 Andre Hickmann
(swepp GmbH)

Kundenstimme

Wow, also, es geht ja eigentlich immer ziemlich schnell bei euch, aber
das war schon, also so richtig schnell.
10.06.2011 Christian Sammer
(Competitionline Verlagsgesellschaft mbH)